Getränke und MakGoLi

Natürlich gibt es in Korea alle die Getränke, wie wir auch in Europa kennen. Selbst Wein und Bier wird zunehmend eingeführt oder im Land selbst angebaut. Daneben gibt es die traditionellen akoholischen Getränge Reiswein und Reisschnaps. Hier sollen nur ein paar Empfehlungen für weitere koreanische Getränke stehen.

Sencha

Besonderes Augenmerk gilt dem ausgezeichneten und auch hier in hoher Qualität zu beziehenden koreanischen grünen Sencha Tee. Er ist etwas ganz Besonderes und sollte mit max. 70° warmen Wasser aufgebrüht werden. Noch besser schmeckt er beim zweiten Aufguß.

→ Tipp: bitte uns im NaNum um einen zweiten Aufguss für deinen Sencha Tee.

Erfrischendes

Dann gibt es viele Sorten von süßen Aufgüssen:

  • JusHa Tee = mit Zitrone und Zitronenschale
  • MaeShil Tee = mit koreanischer Pflaume (nicht zu verwechseln mit europäischer Pflaume)
  • DäTzu Tee = mit koreanischer Dattel

Zwei Wurzel

Ein wichtiges Gesundheitsgetränk sind Tees aus Ingwer-Wurzel oder aus Ginseng-Wurzeln. Ingwer ist sehr zu empfehlen bei Erkältung und Halsschmerzen. Ginseng ist ein fast heiliges Mittel in der asiatischen Medizin und wird als Tee beispielsweise getrunken, wenn man sich schwach und fröstelig fühlt.

Und dann gibt es ein außergewöhnliches Getränk, dass hier in Europa überhaupt noch nicht bekannt ist. Obwohl es alle Voraussetzung für eine große Popularität mitbringt:

 

dsc00536a
MaGoLi in Blechschalen bei einer Raststelle in den Bergen

MakGoLi

Was kann man zu MakGoLi sagen? Eigentlich muss Du dieses Getränk erst probieren bevor ich es beschreibe. Denn es ist mit keinem anderen europäischen Geschmack vergleichbar und läßt sich deshalb schwer einordnen. Es ist weiß fast wie Milch, es erinnert vielleicht ein wenig an Kefir, ist aber etwas nussig im Geschmack und nach einer Weile spürst Du, dass es Alkohol enthält. Der Alkoholgehalt ist vergleichbar mit dem von Bier; getrunken wird es auch wie Bier. Allerdings nicht aus einer Maß, sondern traditionell aus flachen Blech- oder Holzschälchen. Es ist das älteste alkoholische Getränk in Korea und war in ärmeren Zeiten wegen der zugleich sättigenden Wirkung unter den Bauern weit verbreitet. Heute wird es von der Jugend neu entdeckt und zunehmend zum Lifestyle-Produkt.

MakGoLi wird aus Reis gewonnen, fermentiert und ähnlich wie Bier mit Hefe angesetzt, und ist nur begrenzt haltbar. Das eigentlich Besondere an MakGoLi ist allerdings seine gesundheitliche Wirkung. MakGoLi ist ungefiltert und enthält hohe Mengen an Milchsäure, Lactobacillus-Bakterien (das 500-fache des Niveaus in Joghurt!) und Ballaststoffen. Dies hilft, die Verdauung zu unterstützen und die Immunfunktion zu verbessern. Man sagt MakGoLi nach, dass es den Alterungsprozess verlangsamen soll; wissenschaftliche Studien des Korea Food Research Institute weisen nach, dass MakGoLi Squalen, eine in Hai-Leber vorkommende Substanz, und Farnesol enthält, die beide das Wachstum von Tumoren verhindern sollen.

 

zurück