Suppen, die hohe Kunst

dsc00105a
Spezialitätenrestaurant für koreanische Maultaschensuppe ManDu Gug

Am verbreitetsten in Deutschland ist das Tischgrillgericht Bulgogi, und seit einiger Zeit liegt Bibimbab im Trend. Sehr viel charaktervoller in der koreanischen Küche aber sind die Suppen. Es gibt großartige Suppen. In Deutschland kennen wir Suppen eher als Vorsuppe, oder sie stehen im Verruf für Armeleuteessen. In Korea sind Suppen der Mittelpunkt einer vollwertigen Mahlzeit. Dort wo Suppen angeboten werden, kannst du beobachten, dass Koreaner sie häufig und gerne anderen Gerichten vorziehen. Sie sind reichhaltig gefüllt mit Gemüse und enthalten meistens Fisch oder Fleisch. Sie sind herrlich rund, von roter Farbe, sind in der Regel scharf und machen einen von innen und außen wohlig warm. Sie sind die hohe Kunst; hier scheidet sich die gute von der weniger guten Küche.

Wenn du koreanische Mentalität kennenlernen möchtest, esse ihre Suppen. In ihnen kommt die herbe Bodenständigkeit, das direkte Unverstellte und Ungekünstelte ihrer Seele und das unglaublich lebensbejahende Temperament am deutlichsten zur Geltung. Mehr als eine Suppe braucht es nicht. Wirklich!

DSC_6826

Im NaNum Gastraum bieten wir Suppen in eigens hergestellten großen Keramikschalen an. In ihnen bleibt die Suppe lange Zeit warm; man kann sie schön mit beiden Händen umfassen und sich von außen an ihr erwärmen.

zurück