das Ein mal Eins

der wichtigsten Zutaten, einiger typischer Zubereitungsarten und einer einzigartigen Beilage

→ Tipp: Intensiv scharfes Essen kann schnell unangenehm brennen und dann sind deine Geschmacksnerven erst einmal lahm gelegt. Versuche vorne im Mundraum zu kauen, dann wirst du feststellen, dass sich in der Schärfe fantastische Aromen entfalten.

DSC_3258

Schärfe in Rot

Die häufigste Farbe von koreanischem Essen ist die Farbe Rot. Sei es das KimChi, oder eingelegtes Fleisch, oder eine Gemüsepfanne, eine Suppe oder ein Dip für Beilagen. Rot, weil… weiter

 


dsc00364-sw_q

Knoblauch. Knoblauch. Knoblauch

Wenn Du nach Korea kommst und aus dem Flieger steigst: das Erste, was dir begegnet, ist Koblauchgeruch, bereits im Terminal. Wenn Du keinen Knoblauch isst, brauchst Du erst gar nicht… weiter


dsc00618-grayscale1

Fermente mal drei

Um sie dreht sich (fast) alles. Drei Wege des Fermentierens. Sie sind integraler Bestandteil koreanischer Gerichte…weiter

 


KimChiTon_Q

KimChi, oh Wunder

Von KimChi hat wohl schon Jeder gehört. Der fermentierte Kohlsalat, der zu jedem Essen als Beilage gehört. Weißt Du aber auch…weiter

 


Wurzeln_Q

Kraut und Wurzel Hexereien

Zu jeder Jahreszeit bietet die Natur andere Köstlichkeiten: mal sind es Früchte, mal Blätter und Stengel, mal Samen und mal Wurzeln. Koreaner sind Meister… weiter

 

 


DSC_7000webswTrocknen

Fast alles wird getrocknet. Korea ist ein sonnenverwöhntes Land. Es ist eine natürliche Art der Haltbarmachung. Sonne und Wind helfen dabei. Überall, auf jedem Dach, selbst in der Großstadt, lagern… weiter